Startseite

Hilfsmittel sind sehr teuer. Sie helfen uns beim Leben.

Uhr mit Sprachausgabe 20 Euro, Blindenstock 40 Euro, Leselupe 80 Euro, Brailler zum Erlernen der Blindenschrift 1000 Euro, Lesegerät zum Vergrößern der Schrift 4000 Euro, Laptop mit spezieller Sprachausgabe-Software 4000 Euro, Braille-Zeile für das Lesen von Texten direkt am Computer 6000 Euro, ein Blindenführhund ab 25.000 Euro – die Liste an Beispielen für Hilfsmittel und ihre ungefähren Kosten lässt sich beliebig fortsetzen. Kosten, die blinde und sehbehinderte Menschen zu einem Großteil selbst tragen müssen. Das können sie aber nur in den wenigsten Fällen. Hier hilft der Blindenverband. „Dafür setzen wir Spendengelder ein. Denn Textstücke wieder selbst zu lesen oder das Internet zu nutzen bedeutet für blinde und sehbehinderte Menschen Selbstbestimmung, Jobchancen, Freiheit, Teilnahme am Leben“, so Josef Schinwald, Obmann des BSVS, selbst Betroffener.

 

Haben Sie gewusst,

  • jeder zweite Mensch in Österreich hat einen korrigierbaren Sehfehler

  • etwa 400.000 Menschen haben eine nicht behebbare Sehbeeinträchtigung

  • ca. 10.000 Menschen sind an beiden Augen blind

  • 20% der behinderten Personen sind stark armutsgefährdet

  • die Beschäftigungsquote behinderter Personen ist um die Hälfte geringer als bei Nichtbehinderten

(Statistische Zahlen aus dem Bericht der Bundesregierung zur Lage von Menschen mit Behinderungen in Österreich aus dem Jahr 2008. Nachfolgende Berichte weisen die Lage der blinden und sehbehinderten Menschen in Österreich nicht mehr aus.)

Neueste Nachrichten
Donnerstag, 01.12.2016

Mielecenter Rehrl spendete neuen Herd

Über einen modernen Herd samt Küchenumbau freut sich seit kurzem der Blinden- und Sehbehindertenverband Salzburg (BSVS). Ermöglicht wurde das von Mielecenter Rehrl in Salzburg Liefering. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Maria und Josef Rehrl.

Weiterlesen …

03.12.2016 (Samstag)
Aktuelle Events
Samstag, 03.12.2016

W&K-FORUM: Workshop HÖREN OHNE SEHEN – EINE GRENZERFAHRUNG

Eine Kooperation im Rahmen des Festival DIALOGE GRENZE der Stiftung Mozarteum
Simone Heilgendorff, Konzept und Leitung
Marco Döttlinger, Komponist

Weiterlesen …